Der Konfirmandenunterricht

Seit einigen Jahren wird der Konfirmandenunterricht in der Christuskirchengemeinde als Blockunterricht erteilt. Der Unterricht findet deshalb nicht mehr wöchentlich, sondern nur noch einmal pro Monat statt. Allerdings dauert der jeweilige Blocktag dann von 10 - 14 Uhr (manchmal bis 15 Uhr). 
   Der Unterricht wird von dem Pastorenehepaar und mehreren Ehrenamtlichen erteilt, sodass die Konfirmanden in verschiedenen Gruppen gleichzeitig unterrichtet werden. Der Blocktag beginnt und endet immer mit einer kleinen Andacht. Um 13 Uhr gibt es für alle ein Mittagessen, das von Konfirmandeneltern gekocht wird.
   Jeder Konfirmandenjahrgang beginnt den Unterricht im Herbst. Im Frühjahr des übernächsten Jahres geht der  Unterricht des Jahrgangs mit der Konfirmation zur Ende. Im November/ Dezember des zweiten Jahres begrüßen die Konfirmanden die neue Konfirmandengruppe mit einem Gottesdienst, den sie selbständig vorbereiten und durchführen.
Außerdem führen die Konfirmanden in der Konfirmandenzeit Gemeindepraktika durch, um die Gemeindearbeit besser kennenzulernen.