04.07.2022 Wie ein Ölbaum

Geistlicher Impuls

Externer Inhalt

An dieser Stelle wird Ihnen externer Inhalt angezeigt. Klicken Sie auf "Externen Inhalt anzeigen", wenn Sie damit einverstanden sind. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externen Inhalt anzeigen

Täglich Kraft schöpfen

Herzlich willkommen zur Psalm-Meditation.
In dieser Woche lesen wir den Psalm 52.
Der Edomiter Doeg übt Verrat an David, indem er Saul dessen Aufenthaltsort mitteilte.
Als Zeichen dafür, dass Jesus Christus das Licht der Welt ist, zünden wir eine Kerze an,
Wie ein Ölbaum ist der Psalm überschrieben.
Wie ein Ölbaum  (BasisBibel)
521FÜR DEN CHORLEITER.
EIN WEISHEITSLIED, VON DAVID,
2ALS DER EDOMITER DOEG KAM
UND SAUL DIE NACHRICHT ÜBERBRACHTE:
DAVID IST IN DAS HAUS DES AHIMELECH GEGANGEN.
3Warum prahlst du mit deiner Bosheit, du Starker?
Gottes Güte ist doch jeden Tag bei mir.
4Verderben planst du mit deiner Zunge.
Sie ist scharf wie ein Messer, du Verräter.
5Du liebst das Böse mehr als das Gute.
Lieber lügst du, als die Wahrheit zu sagen. Sela.
6Du liebst jedes Wort, das Verwirrung anrichtet,
du Mensch mit falscher Zunge!
7Doch Gott wird dich für immer ins Verderben stürzen.
Er wird dich packen und aus dem Zelt werfen.
Mitsamt den Wurzeln wird er dich ausreißen
aus dem Land der Lebenden. Sela.
8Die Gerechten werden es sehen und erschrecken.
Aber über den Starken werden sie lachen:
9»Seht euch doch diesen Mann an!
Er suchte seine Zuflucht nicht bei Gott!
Auf seinen großen Reichtum hat er sich verlassen.
So nahm er seine Zuflucht bei den Dingen,
die ihn schließlich ins Verderben stürzten.«
10Ich aber bin wie ein Ölbaum,
der in Gottes Haus grünt und blüht.
Alle Zeit vertraue ich auf Gottes Güte.
11Ich will dir immer danken für das,
was du getan hast.
Alle Hoffnung setze ich auf deinen Namen.
Denn er verheißt Gutes in deiner Gemeinde.

Ein Trostpsalm gegen einen Gewalttäter. Doeg liefert David dem Haß Sauls aus. Das darf nicht ungestraft bleiben. David will sich nicht selber rächen, er überlässt es Gott, zu strafen. Gott hat die Sache seiner Heiligen in der Hand.
Meditation von Uwe Seidel/ Diethard Zils:
Gegen den Mann der Gewalt
So geht es nicht weiter!
Auf deine Erfolge brauchst du nicht stolz zu sein.
Auf deinen Einfluss lege ich keinen Wert.
Auf deine Religionslosigkeit brauchst du dir nichts einzubilden.
Deine wertfreien Erkenntnisse sind für mich- einen Dreck wert.
Du Scharlatan, unter dem Decknamen der Wissenschaft planst du
das wertfreie Verderben.
Deine Formeln gleichen Atombomben,
die innerhalb einer Minute Millionen Menschen
töten. Du liebst das Verderben und spielst mit dem Verbrechen.
Sieh zu, dass Gott dich nicht packt und aus deinem Sessel reißt, um dich aus dem Land der Lebenden ins Jenseits zu befördern,

Die Gottgehörigen werden es sehen
Und sich biegen vor Lachen:
„Sehet diesen Klugen, der viel wusste, aber das Denken verlernte.
Schaut auf ihn, der es zu etwas brachte, und nun sich selber umbringt.
Er bekannte sich nicht zu Gott und war noch stolz darauf. Auf sein Wissen
hat er gebaut, auf seine Formeln sich verlassen.
Nun kann keiner mehr mit ihm rechnen.“

Ich aber will dir angehören, mein Gott,
mit meinen Gaben und Erkenntnissen.
In deinen Dienst für den Menschen stelle ich mein Wissen- deine Macht.
                                           Stille
Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.
Segen:
Gott, der Herr, segne dich.
Der Herr wende sich dir in Liebe zu
Und zeige dir sein Erbarmen.
Der Herr sei dir nahe
Und gebe dir Frieden.
Wir beenden die Zeit der Stille und des Gebets, indem wir die Kerze löschen und in dem Bewusstsein. Jesus Christus ist das Licht der Welt!
Liebe Grüße und ein herzliches Shalom
Adelheid Ulferts